Reklame

Montag, 16. Februar 2009

Denis Istomin (22), Usbekistan

Den Istomin hab ich lange unterschätzt, aber der scheint tatsächlich ein ganz ordentlicher Spieler zu sein. Er tauchte schon vor dreieinhalb Jahren unter den ersten 200 der Weltrangliste auf. Damals war er wohl tatsächlich besser platziert, als es seiner Spielstärke entsprach. Er holte seine Punkte auf schwach besetzten Challengern in seinem Heimatland.

Auch im Februar 2009 hätte er den Sprung unter die ersten 100 der Welt wohl ohne die guten Ergebnisse aus dem vergangenen Sommer in Taschkent, Bukhara, Kharsi und Samarkand noch nicht geschafft.

Aber jetzt hat er bewiesen, dass er auf der ATP-Tour mithalten kann. Im Januar errreichte er bei drei Turnieren in Folge die zweite Runde: In Chennai (Indien), bei den Australian Open und in Johannesburg.

Denis Istomin ist übrigens tatsächlich gebürtiger Usbeke und kein extra für den Davis-Cup eingebürgerter Russe, wie es sie in Kasachstan inzwischen an jeder Ecke gibt.

Keine Kommentare: